13.-17.11.2012
Die 16. deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften

Slam 2012

SLAM 2012 Fotowettbewerb

Auch zum SLAM 2012 gibt es wieder einen Fotowettbewerb.
Jede/r, ob Amateur/in, Profi oder Fotogott/-göttin, ist aufgefordert seine Werke einzureichen. Vorgaben sind die Kategorien und das Kleingedruckte.

Die Kategorien sind:
1. Venue: Was den Auftrittsort besonders macht... oder eben nicht
2. Slamiliy: Trost, Streit, Ermutigung unter oder mit Slammern
3. Auf Tour: traumhafte Schlafplätze, schwitzen in der Sauna, Denkmäler erkunden...

Jeder Teilnehmer kann insgesamt drei Fotos einreichen. Die Aufteilung kann beliebig sein (drei Fotos zu einem Thema /ein Foto zu jedem Thema und alles dazwischen).

Eine Jury ermittelt pro Kategorie 1.-3. Platz. Die neun Gewinnerfotos werden während des SLAM 2012 im DAI Heidelberg (Festivalzentrum) ausgestellt.

Zu gewinnen gibt es auch etwas: Die drei ersten Plätze bekommen einen Gutschein über je 25€ bei dipixelprinter.de

Angenommen werden können nur digitale Bilder, die druckfähig sind und mindestens eine Größe von ca. 21x30 cm haben. In der Benennung der Bilder muss die Kategorie und der Name des Fotografen/der Fotografin erscheinen.

Bitte schickt am besten Downloadlinks in Emails an: Tina Scholz
Der Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2012.

Teilnahmebedingungen

Das Kleingedruckte:
Pornographische, Gewalt darstellende bzw. verherrlichende oder sonstige gegen geltendes Recht verstoßende Motive werden vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Der/die Teilnehmer/in versichert, dass er oder sie über alle Rechte am eingereichten Foto verfügt, dass das Foto frei von Rechten Dritter ist, sowie bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Falls auf dem Foto eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen die Betreffenden damit einverstanden sein, dass das Foto veröffentlicht wird.

Der/die Teilnehmer/in sichert außerdem zu, kein Material zu übermitteln, das gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt. Alle rechtswidrigen Inhalte sind untersagt, insbesondere Inhalte, die den Rassenhass fördern, menschenverachtende Inhalte oder Darstellungen oder Beschreibungen sexueller Handlungen. Illegale Inhalte werden ohne Vorwarnung und Ausnahmen umgehend zur Anzeige gebracht. Der/die Teilnehmerin wird für Vorstehendes eine schriftliche und unterschriebene Bestätigung beifügen. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der/die Teilnehmer/in den Veranstalter von allen Ansprüchen frei. Verantwortlich für den Inhalt (Bilder, Dateien, Texte, etc.) der Seiten, ist ausschließlich die Person, von der die Bilder übermittelt wurden.

Rechtseinräumung:
Alle Nutzungsrechte an den Fotos werden durch die Einsendung für den Zeitraum des Wettbewerbs, einschließlich der Veröffentlichung in digitalen oder Printmedien an den SLAM 2012 abgetreten. Sollten Fotos darüber hinaus zu weitergehenden kommerziellen Zwecken außerhalb des Wettbewerbs, z. B. zur Herstellung von Merchandising-Produkten, weiterverwertet werden, so erhält der/die Teilnehmer/in hierfür ein Angebot zum Abschluss einer diesbezüglichen Vereinbarung.
Datenschutz:
Die von den Einsendern eingereichten Daten werden bei einer Veröffentlichung der Bilder im Rahmen des Fotowettbewerbs (Berichterstattung hierüber, Preisverleihung, Veröffentlichung auf der Homepage etc.) an beteiligte Dritte weitergegeben (beispielsweise an Redaktionen). Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich hiermit einverstanden.

Die eingereichten Bilder werden, sofern durch den Veranstalter keine weitere Verwendung mehr erfolgt, nach Abschluss des Wettbewerbs auf der Homepage des SLAM 2012 veröffentlicht und in Printmedien verwendet. Danach werden alle Fotos von den Datenträgern gelöscht. Eine Rücksendung von beim Wettbewerb ausgestellten Bildern erfolgt eventuell.

Der Veranstalter behält sich vor, Bilder ohne Angabe von Gründen zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung von Beiträgen oder Fotos.

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahme-bedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, so soll das die Gültigkeit der Teilnahme-bedingungen im übrigen nicht beeinträchtigen. Die Parteien sind verpflichtet, zusammen-zuwirken, um die unwirksame oder undurch-führbare Klausel durch eine wirksame oder durchführbare Klausel zu ersetzen, die dem Ergebnis der unwirksamen oder undurch-führbaren Klausel möglichst nahe kommt. Ein Verstoß gegen die oben aufgeführten Teilnahmebedingungen führt zum Ausschluss vom Wettbewerb.